Freitag, 27. Januar 2017

[Rezension] Rette mich vor dir



Autor: Tahereh Mafi


Reihe: 2. Band einer Trilogie

Format: Taschenbuch

Preis: 9,99€

Seitenzahl: 432

Erscheinungsdatum: 19. Januar 2015


Inhalt

Wenn die Liebe Fluch und Erlösung zugleich ist...
Juliette ist die Flucht gelungen. Sie und Adam sind den Fängen des grausamen Regimes entkommen und haben Zuflucht gefunden im Omega Point, dem Stützpunkt der Rebellen. Hier gibt es andere wie sie mit übernatürlichen Kräften, und zum ersten Mal fühlt Juliette sich nicht mehr als ausgestoßene. Doch der Fluch ihrer tödlichen Berührung verfolgt sie auch hier – zumal Adam nicht länger völlig immun dagegen ist. Während ihre Liebe zueinander immer unmöglicher scheint, rückt der Krieg mit dem Reestablishment unaufhaltsam näher. Und mit ihm das Wiedersehen mit dem dunklen und geheimnisvollen Warner, hinter dessen scheinbar gefühlloser Fassade sich so viel mehr verbirgt, als es den Anschein hat...  


Rezension


Oh mein Gott! Ich hätte schon viel eher weiter lesen sollen... nachdem ich jetzt fast ein Jahr nicht an diese Bücher gedacht habe, habe ich die fehlenden zwei in zwei Tagen durchgelesen und bin so geflasht! 
Okay, die Charaktere haben keine große Entwicklung gemacht, doch zwischen Buch eins und Buch zwei liegen in der Handlung nur knapp drei Wochen. Im wahren Leben können Jahre vergehen bevor jemand Veränderungen und Entwicklungen durchmacht, also werde ich darin kein Manko sehen.
Die Charaktere die ich zuvor mochte, mag ich auch weiterhin und die Charaktere bei denen ich mir nicht sicher war...tja, die gingen mir tatsächlich ziemlich auf die Nerven.
Mein Liebling aus dem ersten Buch taucht auch hier wieder auf und ich verfalle Warner immer mehr. Ich finde ihn toll und dem Leser wird nahe gelegt, dass es Gründe für sein Verhalten gibt und das nicht alles so ist wie es scheint. Zudem erhält man einen neuen Charakter den man HASSEN kann und ich habe absichtlich nur Großbuchstaben verwendet, da ich diesen Charakter am liebsten tot sehen würde. 



Bewertung