Mittwoch, 17. Oktober 2018

[Kurzrezension] Königin der Schatten

Leider, leider wieder ein Buch in das ich nicht richtig hinein gefunden habe. Es hat bei mir zu viele Fragen aufgeworfen die unbeantwortet blieben. Ich kam ins setting nicht richtig rein und mit den Charakteren wurde ich leider nicht warm.
Den zweiten Band werde ich nicht mehr lesen, denn ich habe mich gerade so durch den ersten gequält.
Wie immer nur meine Meinung, denn euch könnte es ja gefallen ;)

Donnerstag, 13. September 2018

[Rezension] Nijura - Das Erbe der Elfenkrone

Kurzrezension


Es tut mir so unglaublich leid dieses Buch abzubrechen, aber ich werde einfach absolut nicht warm mit Nill. Sie ist mir zu naiv und ich kann mich absolut nicht in sie hineinversetzen oder identifizieren. Sie ist wie viele andere Protagonistinnen, ziemlich 0815 und ihr Charakter scheint so blass und ohne jeglichen Tiefgang.
Zudem hat mir der Schreibstil der Autorin nicht wirklich zugesagt und ich konnte nicht fließend lesen, kam immer wieder ins Stocken und gab letztendlich auf.

Mittwoch, 8. August 2018

[Rezension] SCAN - Im Visier des Feindes

Kurzrezension


Leider muss ich sagen das ich mit diesem Buch überhaupt nicht warm geworden bin.
Tate war mir einfach zu unsymphatisch und auch Christina machte es nicht besser.
Die Ideen im Buch habe ich zu oft schon in anderen Werken gelesen, natürlich nicht eins zu eins, doch ähnlich genug dass es mir aufgefallen ist und mir mit zunehmender Anzahl den Spaß am Lesen genommen hat.
Viel mehr kann ich leider auch schon nicht dazu sagen, da ich das buch dann irgendwann zur Seite gelegt und mich einem anderen zugewendet habe.

Mittwoch, 1. August 2018

[Rezension] Cassandra - Niemand wird dir glauben

Autor: Eva Siegmund

Reihe: Die Pandora Reihe Band 2

Format: Taschenbuch

Preis: 12,99€

Seitenzahl: 464

Erscheinungsdatum: 13. November 2017




Inhalt


Nachdem Liz und Sophie dem Sandmann entkommen sind, arbeitet Liz als Blog-Jounalistin bei Pandoras Wächter. Nach einem kritischen Artikel über die Abschaffung des Bargelds wird sie verhaftet – sie soll den Chef der NeuroLink AG getötet haben. Alle Beweise sprechen gegen sie – aber ist sie wirklich eine Mörderin? Als Liz verurteilt und aus Berlin verbannt wird, bleibt ihre Schwester Sophie in der Stadt zurück. Nun ist es an ihr, die Wahrheit herauszufinden, doch bald ist auch Sophie in Berlin nicht mehr sicher.





Rezension

Ein lockerer, leicht zu lesender und fließender Schreibstil ist ein Pluspunkt bei diesem Buch. Auch das ziemlich harmonische Cover spricht mich persönlich an, doch leider wurde ich nicht richtig warm mit Liz und Sophie. Nachdem ich mich schon mehr schlecht als recht durch den ersten Teil gekämpft hatte, wollte ich auch den zweiten Teil noch lesen, der Autorin und ihren Protagonistinnen noch eine zweite Chance geben, doch mir persönlich sagt die Geschichte der beiden Schwestern einfach nicht zu. Vielleicht ist es auch einfach nicht mein Zeitpunkt für dieses Buch gewesen. Vielleicht werde ich den Büchern zu einem späteren Zeitpunkt noch eine Chance geben, so wie ich es bei Vampire Academy vor ein paar Jahren gemacht habe und das ist nun eine meiner liebsten Reihen :)
Alles in einem ist es ein toller Schreibstil, aber meinen Geschmack hat das Buch zu diesem Zeitpunkt noch nicht getroffen.

Dienstag, 13. Februar 2018

Die Lasins (+ Coververgleich alt und neu)

Die Lasins



Ab geht's nach Sempera...




Vom 12. Februar bis zum 16. Februar gibt's auf den unten stehenden Blogs Beiträge rund um Sempera. Kommt also mit und Findet Infos, Interviews, Tests und einiges mehr.
Natürlich gibt es auch etwas zu gewinnen 😉


Was ist ein Lasin?


Ein Lasin ist das, was wir in unserer Welt als Gestaltwandler definieren würden. Es sind Wesen, die aussehen wie Menschen und nach belieben die Gestalt eines Tieres annehmen können. 
In der Welt um Sempera sind Lasins die dominierende Spezies. 



Welche Tiergestalten können Lasins annehmen?


Ein Lasin kann genau eine Tiergestalt annehmen, aber es sind alle Tiere vertreten, So lernen wir in Aufbruch nach Sempera verschiedene Tiere kennen. Beispiele dafür sind Katzen, Wölfe, Dachse und Tiger. Die stärksten Lasins waren die weißen Tiger, welche früher für den Frieden und den Schutz aller Wesen in Sempera sorgten. 



Gibt es noch andere Wesen in Sempera?


Nein, in Sempera gibt es keine anderen Wesen. Keine normalen Menschen und auch keine normalen Tiere.
Verzeiht mir den Vergleich, aber es ist so ungefähr wie in der Welt der Pokemon. Dort gibt es auch keine normalen Tiere und jeder Fan hat sich immer gefragt ob alle automatisch Vegetarier sind oder woher das Fleisch auf dem Essenstisch kommt. Seit der vorletzten Pokemonedition wissen wir es und genau wie es in der Welt der Pokemon die Pokemon sind die gegessen werden, sind auch hier alle Fleischgerichte aus aus Lasins gemacht... 😱




Coververgleich 


Mit dem Einzug des Buches in den Tagträumer Verlag wurde es in ein neues Gewand gehüllt. 
Wo früher ein Tiger das Cover zierte, der einen vor einem felsigen Hintergrund stehen beobachtete, blickt uns nun eine schwarze Katze aus bernsteinfarbenen Augen auf schwarzem Hintergrund und grünen Waldelementen entgegen.
Das alte Cover wirkte in der Farbwahl wärmer, einladender und irgendwie freundlicher. Wohingegen das neue Cover mysteriöser, kühler und doch nicht weniger einladend als das alte Cover. 
Beide Versionen deuten etwas aus dem Inhalt das Buches an, wobei das neue Cover treffender und passender ist als das alte.
Beide haben ihre Vorzüge und ich bin froh sie beide im Regal stehen zu haben. 






Gewinnspiel 


Was glaubt ihr welcher Lasin ihr wäret? 


Unter allen, die mir diese Frage im Kommentarfeld antworten & Follower meines Blogs sind, verlosen wir:

1x Printexemplar "Aufbruch nach Sempera"


1x Sempera Überraschungsgoodieset


Das Gewinnspiel startet mit dem Onlinestellen des Beitrags und endet
am Samstag, den 17.02.2018 um 23:59 Uhr
- ausgelost wird am Tag danach.


Weiter gehts morgen dann bei Svenja von Büchertraum


Na dann wünsche ich euch allen viel Spaß und drücke euch die Daumen ;)

Freitag, 24. November 2017

[Big5Friday] Meine Big Five im November


Herzlich Willkommen zum ersten Big5Friday 😏



Ausgetragen wird dieser von SarahAntoniaJasmin und meiner Wenigkeit 😃



Was ist der Big5Friday?



An jedem letzten Freitag des Monats werden wir euch unsere Top/Flop Kandidaten des Monats zeigen. Dazu gibt es verschiedene Kategorien und die werden von jedem von uns individuell gewählt und können jeden Monat variieren.

Meine Punkte im Monat November sind diese:

- Cover
- Buch
- Buchverfilmung
- Lesezeichen
- Flop


Dann fangen wir mal an 😉
Wie immer ist das Folgende meine eigene Meinung und muss in keinem Fall allen zusagen 😉
Wenn ihr anderer Meinung seid, dann würde ich mich über eure Kommentare freuen ❤



Cover 


Hier möchte ich euch das Cover von Bird&Sword aus dem LYX Verlag zeigen. Mir haben hier ganz besonders die harmonischen Farben gefallen. Auch die junge Frau auf dem Cover war in stimmigen Farben gehalten, sodass sie perfekt hineingepasst hat. Die Federn, die im Hintergrund zu fallen scheinen verleihen dem Cover einen lebendigen Eindruck und lassen es nicht so statisch wirken. Wären die Haare der jungen Frau etwas heller, dann könnte ich sie mir auch gut als Protagonistin des Buches vorstellen. Alles in einem passt dieses schöne Cover zu der unglaublich tollen Geschichte in seinem Inneren.



 

Buch


Das Buch, welches mir diesen Monat absolut zugesagt hat und welches ich definitiv jedem Fantasyfan ans Herz legen kann habe ich euch eben schon gezeigt 😉
Bei Bird&Sword hat mir nicht nur das Cover gefallen, nein Lark und Tiras haben mir mein Herz gestohlen und ich habe mit dem armen stummen Mädchen mit gelitten und hätte Tiras mehr als nur ein mal in den Arsch treten können. Das nicht alles so ist wie gedacht, wie stark Worte doch sein können und wie unglaublich stark Lark ist, hat mir mehr als nur gefallen und dieses Buch ist definitiv eines, das ich nicht nur noch ein mal lesen werde, sondern sicher noch zwei oder auch drei mal.







Buchverfilmung


Diesen Monat habe ich mir zwei Buchverfilmungen angesehen und das waren Du neben mir und Fallen - Engelsnacht. Davon hat mir Du neben mir besser gefallen, denn der Film war emotional, voller Liebe und Problemen und mit Schauspielern, die meiner Meinung nach definitiv einen guten Job geleistet haben und denen ich die Gefühle, die sie darstellen sollten glauben konnte.
Das Ende hat mich überrascht und auch erschrocken, denn wer tut so etwas seinem eigenen Kind an?
Den Film werde ich heute Abend auch noch ein mal mit meiner Mutter schauen 😉







Lesezeichen



Meine absoluten Lieblingslesezeichen habe ich bei Hugendubel entdeckt und ich finde sie toll, praktisch und finde die Sprüche darauf ziemlich passend. Das Gummiband verhindert dass das Lesezeichen raus rutscht und hält die Seiten auch gut zusammen, sodass sie in der Tasche nicht knicken oder aufgehen können.










Flop


Mein Flop des Monats ist das Buch Soul of Stars. Zuerst gibt mir alles viel zu schnell im Buch, dann plätscherte alles nur vor sich hin und blieb meiner Meinung nach langweilig und vorhersehbar.
Das Buch hat ein unglaublich schönes Cover, doch die Geschichte an sich sagt mir nicht zu und deswegen ist dieses Buch mein Flop des Monats





Hier könnt ihr übrigens die Big5 der anderen Mädels sehen 😉

Antonia → Big5Friday
Jasmin → Big5Friday
Sarah →Big5Friday


Bis zum nächsten B5F 💗


Sonntag, 5. November 2017

[Rezension] Wächter - Wahre Liebe ohne Chance



Autor: Jessica Stephens

Reihe: Wächter Saga Band 1

Format: eBook

Preis: 2,99€

Seitenzahl: 315

Erscheinungsdatum: ?




Inhalt


Seit Melodys einundzwanzigsten Geburtstag sind gerade einmal ein paar Tage vergangen, als sich mit einem mysteriösen Brief ihre Lebensplanung schlagartig verändert. Da sie durch die Abstammung ihrer Mutter das Wächter-Gen geerbt hat, eröffnet sich für sie eine unbekannte magische Welt. Aber in dieser Welt der Wächter und Hüter gibt es eine unumstößliche Regel „Liebesbeziehungen sind verboten.“
Zu Beginn scheint diese Regel für Melody unwichtig, bis sie auf den charmanten Ethan Collister trifft, welcher ihre Welt auf den Kopf stellt.




Rezension


Ich war ehrlich gesagt ein wenig enttäuscht von dem Buch. Das Cover sieht unglaublich toll aus und als ich dieses schöne Buch dann als Rezensionsexemplar von der Autorin erhalten habe, was war meine Freude da riesig.
Allerdings kam ich nur sehr langsam in die Story rein, kam mit dem Schreibstil der Autorin nicht zurecht, doch nach und nach wurde es besser und ich konnte das Buch beenden. 
Leider fand ich die Charaktere ziemlich blass, ohne wirkliche Tiefe und ich nahm ihnen die Gefühle nicht ab, die sie so rüberbringen sollten.
Auch die Anbandlungen zwischen Ethan und Melody waren unglaubwürdig für mich und er schien nicht wirklich all zu viel für sie über zu haben. 
Die Grundidee war toll, aber ich wurde nicht wirklich warm mit den Charakteren und dem Schreibstil.