Montag, 11. Juli 2016

[Rezension] Wächter der Lüge

Wächter der Lüge


- Worum geht es in dem Buch?
→ Der alternde Schwertkämpfer Rostigan muss den Wächtern, seinen ehemaligen Gefährten, entgegentreten, um das Land zu heilen. Doch zunächst steht ihm eine gnadenlose Armee unter dem Befehl eines Wahnsinnigen gegenüber, und er muss einen alten Freund, den er einst verriet, dazu bringen, ihm erneut zu vertrauen. Rostigan bleibt nur eine Möglichkeit. Er muss erneut Verrat begehen, seinen heiligsten Eid brechen und Mächte zum Leben erwecken, die er nicht kontrollieren kann.

- Was hat mir an dem Buch gefallen?
→ Nach wie vor wird alles detailgetreu beschrieben und Kampfszenen und Verletzungen kommen da auch nicht zu kurz

- Was mochte ich nicht an dem Buch?
→ leider hat mich der Band nicht so überzeugt und ich weiß nicht so recht woran es liegen könnte. Ob es nun an den Charakteren liegt oder an dem Verlauf der Handlung, irgendetwas hat mir an dem Buch nicht zugesagt.

- Würde ich das Buch noch mal lesen?
→ Nein ich würde das Buch vorerst nicht noch ein mal lesen. Vielleicht zu einem späteren Zeitpunkt aber momentan bin ich nicht angetan vom Buch.

- Wie viele Punkte gebe ich dem Buch?
→ Ich gebe dem Buch leider nur 1 von 5 Punkten