Donnerstag, 5. Mai 2016

"Zähmung - Das Vermächtnis der Wölfe" von Farina de Waard

"Zähmung - Das Vermächtnis der Wölfe" von Farina de Waard

- Klappentext

Verschleppt
gefoltert
Verloren
...findet Sina sich in einer fremden, von erbitterten Kriegen und Leid gezeichneten Welt.
Nach ihrer Befreiung aus dem Gefängnis der Unterdrücker entdeckt sie Kräfte in sich, die nicht nur ihr eigenes Leben verändern sollen. Doch die Tyrannin Zayda macht erbarmungslos Jagd auf sie.

Als Sina endlich den Grund für ihre Lage erfährt, muss sie eine Entscheidung treffen, die sie in tödliche Gefahr bringen und die Rettung unzähliger Menschen bedeuten könnte. Dafür muss sie jedoch lernen, ihre magischen Kräfte zu kontrollieren.


- Inhalt
-> Sina ist ein normales Mädchen in unserer Welt, bis ihre Eltern eines Tages ermordet werden und Sina in eine ihr fremde Welt entführt wird. In dieser fremden Welt steht ihr ein unglaubliches Schicksal bevor, allerdings trachtet ihr auch die Tyrannin Zayda ihr nach Macht und Leben.

An Sinas Seite stehen neu gewonnene Freunde und eine Bewegung die nicht zu verachten ist.

- Charaktere
-> Sina/Zenay: zu Anfang noch ein ganz normales Mädchen, überschlagen sich bald die Ereignisse in ihrem Leben. Sie muss sich nicht nur einer Tyrannin stellen, sondern auch gegen ihre eigene Angst kämpfen. Das sympathische an Sina ist, dass sie nicht unfehlbar ist, sondern auch mal von ihrer Angst gesteuert wird.

-> Zayda: die Magierin, die sich zur Tyrannin emporgeschwungen hat. Durch Bösartigkeit an mehr Macht gekommen, scheut sie nicht vor Folter und Mord zurück.


- zum Cover
-> Zuerst einmal, das Cover ist einfach nur WOW! Das Cover sieht aus, als bestünde es als Holz und der Titel des Buches und ein Tribal eines Wolfes wären hineingebrand worden. Um den Wolf herum ist das Holz heller, während der Rest dunkler, älter und angegriffener aussieht.


- zum Buch
-> Ich muss gestehen, dass es am Anfang ein wenig schwer war in die Handlung einzutauchen, doch kaum ist man drin, muss man sich zwingen das Buch ab und an weg zu legen.

Der Schreibstil ist schön und mit kleinen Ausnahmen flüssig zu lesen. Ein wenig gewöhnungsbedürftig sind die vielen Perspektivwechsel, aber durch sie erfährt man auch, was bei den anderen Charakteren los ist. Dabei wird kein Unterschied zwischen Gut und Böse gemacht, sondern man wird genauso in die Haut von Zayda wie in die von Sina gesteckt.


- Punkte
-> Titel: 5/5
-> Klappentext: 5/5
-> Cover: 5/5
-> Schreibstil: 4/5
-> Handlung: 5/5
-> Charakter: 4/5
-> Emotion: 4/5
-> Einstieg: 4/5
-> Hauptteil: 5/5
-> Ende: 5/5

Gesamtpunkte: 4,6